10. Dez. 2018

Ich bin ja nicht so der grosse Koch, meist sehen meine Kreationen nicht so lecker aus, aber schmecken, ja es schmeckt :)

0 Kommentare

Gemüse Curry, egal ob mit Nudeln, Reis oder Kartoffel.

3 Paprika waschen und ich Stücke schneiden, das selbe mit einer Zuccini und 2 Karotten.

Kurz in Gemüsebrühe andünsten und dann scharf anbraten.

Schon jetzt das erste mal mit schwarzem Pfeffer und Kurkuma würzen.

Jetzt eine Dose Kokosmilch und ein bisschen von der Gemüsebrühe dazu geben.

Abschmecken mit roter Currypaste und Currypulver....yummy

Aktuelle Beiträge
  • In meiner frühen Kindheit 50er Jahre, gab es weder Supermärkte noch Fertigprodukte. Meist wurde gegessen was der eigene Garten. oder das kleine gepachtete Stückchen Land so hergab. So gab es mehrmals die Woche einfach einen grossen Topf Gemüsesuppe. Eine preisgünstige. nahr und schmackhafte Mahlzeit ist diese Suppe noch immer. Die Zutaten ( Suppengemüse) gibt es für kleines Geld. Ergänzt man diese Päckchen noch mit Kartoffeln oder Gemüse seiner Wahl, wird die Suppe ein Genuß. Heute habe ich Kartoffel, Zuccini und Tortellini dazu gefügt. Und so geht`s: 2 Liter Wasser mit Gemüsebrühe ( vegan) Alles Gemüse in kleine Stücke schneiden Mit schwarzem Pfeffer, Paprika und Kurkuma würzen Alles zusammen 20 Minuten kochen und dann die Tortellini ( vegan) hinzufügen. Noch 15 Minuten auf kleiner Flamme weiter kochen. Guten Appetit. Tipp : Brot das schon etwas härter geworden ist, einfach in die Suppe tauchen, dann wird auch das nicht mehr so weiche Brot verwertet.
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now