Forumbeiträge

technoblues6
11. Okt. 2021
In Vegane Bands und Musiker
Trage dich oder deine Band hier (Kommentarfeld) ein. Eine Bandliste erleichert Verantstaltern die passende Musik zu finden und bringt dir mehr Aufmerksamkeit und Gigs.
0
3
53
technoblues6
11. Okt. 2021
In Vegane Bands und Musiker
Liedermacherin NETTE - Annette Rudert content media
1
0
9
technoblues6
04. Okt. 2021
In Allgemeine Diskussionen
Trotz Corona ist und war die Szene auch 2021 sehr aktiv. Besonders aktiv waren *Aktiv gegen Speziesismus* neben den regelmäßigen Aktionen, mit einer Großdemo in Frankfurt/Main. Ariwa hat in vielen Städten die *Schlachthäuser schließen* Demos organisiert. Ich will jetzt gar nicht alle aufzählen, doch auch 2021 war und ist ein sehr aktives Jahr.
0
0
1
technoblues6
14. Jan. 2021
In Vegane Bands und Musiker
SOS Amazonia content media
0
0
0
technoblues6
17. Dez. 2019
In Vegane Bands und Musiker
Vegane Winterparty
Was du nicht siehst content media
0
0
1
technoblues6
17. Dez. 2019
In Vegane Bands und Musiker
Vegane Winterparty
Liberation Song content media
0
0
4
technoblues6
13. Dez. 2019
Vegane Winterparty ! content media
0
0
10
technoblues6
02. Okt. 2019
In Allgemeine Diskussionen
Ein Forum wie dieses soll den Austausch und die Vernetzung fördern. Deshalb anmelden, am allerbesten, gleich jetzt :)
0
0
1
technoblues6
21. Mai 2019
In Aktiv werden
http://tierrechtstermine.de/ http://www.tierrechtskalender.de/
0
0
3
technoblues6
29. Apr. 2019
In Vegane Bands und Musiker
Der Song ist wirklich klasse und ich hab das Video schon mehrmal gerne auf Facebook geteilt. Hört und guckt mal rein ! Der Chor zum Schluß wurde beim NARD 2018 in Frankfurt zusammen mit den Aktivisten aufgenommen.
0
1
2
technoblues6
29. Jan. 2019
In Vegane Bands und Musiker
So jetzt hab ich mal versucht einen Song zu machen ;)
Was du nicht siehst content media
0
0
2
technoblues6
20. Jan. 2019
In Politik
Aktive fortschrittliche Menschen, sprechen sich klar gegen jede Form von Ausbeutung und Unterdrückung aus. Sie positionieren sich deutlich gegen Rassismus. Doch wollen wir wirklich eine Welt frei von Herrschaft, Macht und Gewalt erreichen, so lässt sich der Speziesismus nicht einfach ausklammern. Diese Gewalt die wir den Tieren antun, die skrupelose Ausbeutung von fühlenden Wesen, kann und darf nicht Bestandteil einer freiheitlichen Bewegung sein, diese macht sich sonst unglaubwürdig und trägt den bitteren Beigeschmack der Doppelmoral. Natürlich gibt es all die Fakten die denkende Menschen sowieso Beachtung schenken sollten. So die Umweltzerstörung durch Massentierhaltung. All die Zahlen brauche ich hier nicht zu nennen, man kann den Grad der von der Tierindustrie verursachten CO2 Emission, dem Feinstaub, der Grundwasser Vergiftung und der Gesundheitsschädigung mittlerweile überall nachlesen. Hier geht es besonders um die moralischen Werte. Eine brutale Gewalt gegen Wesen, die nicht die Möglichkeit besitzen sich wirklich zu wehren, die sich nicht mit von Menschen verständlicher Sprache mitteilen können, diesen Wesen muss von nach Freiheit strebenden Menschen eine Stimme gegeben werden. Der Kampf für Frieden und Freiheit ist noch immer auch ein Klassenkampf, eben gegen Ausbeuter, Machthaber und Unterdrücker. Heute sind die Grenzen nicht mehr immer gleich deutlich zu erkennen, wie zu Zeiten von Rosa Luxemburg, hier das Proletariat, dort die Kapitalisten. Doch wirklich verändert haben sich die Fronten nicht. Noch immer stehen Ausgebeutete gegen Ausbeuter, Unterdrückte gegen Unterdrücker, Friedliebende gegen Kriegsgewinnler. Wenn wir also Gewalt, Ausbeutung und Unterdrückung ablehnen, so müssen wir die Tiere und die Umwelt in unser Streben mit einbeziehen. Geschieht das nicht, besteht keine Aussicht auf Erfolg , kann man die * Freiheits Protagonisten* leider nicht wirklich ernst nehmen. Natürlich ist deshalb das Kind noch lange nicht in den Brunnen gefallen, jetzt gilt es mit aller Kraft, diesen Menschen die schon ein soziales Bewusstsein entwickelt haben, mit allen guten Möglichkeiten auf die Sprünge zu helfen. Wir haben viel zu tun ! Auch hier passen wieder die Worte von Erich Mühsam: Niemand kann frei sein, solange es nicht alle sind. ... Erich Mühsam
0
0
9
technoblues6
20. Jan. 2019
In Aktionen
Ich möchte gerne Dominion in Groß-Gerau zeigen, mir anschließender Diskussion. Leider kann ich den Film nicht mit deutschen Untertiteln als Download finden. Hat jemand den passenden Link ? Im Kulturcafè ist leider kein Internet verfügbar, sonst könnte man ja einfach YOUTUBE streamen.
Dominion 2018 zeigen ! content media
0
1
4
technoblues6
03. Jan. 2019
In Allgemeine Diskussionen
Heute musste ich an ein Gedicht von Klöppinger denken und das geht so: Scheiße Große Scheiße Ganz große Scheiße Frustration Man denkt so, ach es trifft dich nicht und eines Tages kommt sie an. die Frustration. Wer will sich schon von solchen Gedanken in Schwermut ziehen lassen, doch wenn sich das Gefühl einschleicht, alles bemühen fruchtet nicht. Begeisterung ist nicht dazu fähig auch Andere zu begeistern und schon sind auch dem Selbstzweifel Tür und Tor geöffnet. Doch was nützt all das jammern, irgendwer wird mir Inspiration und Kraft schenken. Danke
0
0
2
technoblues6
03. Jan. 2019
In Rezepte
In meiner frühen Kindheit 50er Jahre, gab es weder Supermärkte noch Fertigprodukte. Meist wurde gegessen was der eigene Garten. oder das kleine gepachtete Stückchen Land so hergab. So gab es mehrmals die Woche einfach einen grossen Topf Gemüsesuppe. Eine preisgünstige. nahr und schmackhafte Mahlzeit ist diese Suppe noch immer. Die Zutaten ( Suppengemüse) gibt es für kleines Geld. Ergänzt man diese Päckchen noch mit Kartoffeln oder Gemüse seiner Wahl, wird die Suppe ein Genuß. Heute habe ich Kartoffel, Zuccini und Tortellini dazu gefügt. Und so geht`s: 2 Liter Wasser mit Gemüsebrühe ( vegan) Alles Gemüse in kleine Stücke schneiden Mit schwarzem Pfeffer, Paprika und Kurkuma würzen Alles zusammen 20 Minuten kochen und dann die Tortellini ( vegan) hinzufügen. Noch 15 Minuten auf kleiner Flamme weiter kochen. Guten Appetit. Tipp : Brot das schon etwas härter geworden ist, einfach in die Suppe tauchen, dann wird auch das nicht mehr so weiche Brot verwertet.
Warum nicht mal Gemüsesuppe content media
0
0
1
technoblues6
22. Dez. 2018
In Aktionen
Heute vor der Alten Oper in Frankfurt/Main, 2 Gedenkstunden. Teelichter zum Zeichen der Trauer und zur Mahnung. Danke an alle Aktivist/innen
Gedenken an die Opfer des Speziesimus  content media
0
0
1
technoblues6
20. Dez. 2018
In Politik
https://v-partei.de/wp-content/uploads/Veganmagazin-%C3%BCber-Indyvegan.pdf
0
0
1
technoblues6
19. Dez. 2018
Circle of Choice in Mainz content media
0
0
3
technoblues6
19. Dez. 2018
In Aktionen
https://www.vorm.events/kalender/
0
0
2
technoblues6
Mitbearbeiter
Weitere Optionen